In nur ca. 3 Wochen sind schon über 900 Unterschriften gegen das Baugebiet und für einen Markt in der Ortsmitte gesammelt worden! Das sind über ca. 10% der Bürger Hirschbergs und ca. 20% der Wahlbeteiligten an der Kommunalwahl 2004.

Seit 1988 wurden pro Tag 108qm Fläche in Hirschberg versiegelt! Schluß damit!

Sterzwinkel vorher Sterzwinkel Aussicht Sterzwinkel heute
Hirschberg-Großsachsen 2008
Ansicht von Süden
ohne Bebauung Sterzwinkel
Hirschberg-Großsachsen 2012 ?
Ansicht von Süden
mit Bebauung Sterzwinkel (Simulation)
Hirschberg-Großsachsen 2012
Ansicht von Süden
mit Bebauung Sterzwinkel (Realität)
  • Wollen Sie eine Zerstörung der Landschaft in Großsachsen ?
  • Soll die schöne Ortsansicht von Großsachsen zerstört werden?
  • Können wir heutzutage klimatologische Einflüsse auf eine Region einem Neubaugebiet unterordnen?
  • Brauchen wir einen Supermarkt außerhalb des Ortskerns auf der "Grünen Wiese"?
  • Wollen wir einer hausgemachten Verkehrszunahme auf der Ortsdurchfahrt Großsachsen zustimmen?
  • Brauchen wir ein Neubaugebiet in der Größe des alten Ortskerns?
  • Brauchen wir ein neues Gewerbegebiet, obwohl wir einen Gewerbepark haben, den wir noch um 13ha ausweiten wollen?
  • Soll für all das die Natur weiter verkleinert werden bei sinkender Bevölkerung?

Die Bürgerinitiative Sterzwinkel versucht alle Bürger umfassend zu informieren. Ziel ist ein Bürgerbegehren, das jedem Bürger von Hirschberg ermöglicht, anonym und neutral seine Meinung in einem fairen Wahlverfahren zum geplanten Neubaugebiet abzugeben.

Die Bevölkerung kann im Rathaus die Baupläne Sterzwinkel ansehen und sich eingehend informieren. Diese Pläne werden vom 2.März bis 2.April 2008 zur Einsicht offengelegt. Schreiben Sie einen Einwand an die Gemeinde innerhalb dieser Frist, wenn Sie Bedenken haben! Jede einzelne Äußerung muss vom Gemeinderat ernst genommen werden! Geben Sie Ihre Einwände schriftlich ab!